05.03.2014: Rettet die Hebammen! Presseerklärung

ein-herz-für-hebammen “So kann man den demographischen Wandel natürlich auch beschleunigen!” Katharina Simon, Oberbürgermeister-Kandidatin der Göttinger Piraten, kritisiert faktisches Berufsverbot für Hebammen

Der KV Göttingen der Piratenpartei gratuliert den Organisatorinnen der Aktion „Rettet unsere Hebammen!“ für ihren engagierten, lebhaften und bunten Einsatz in Göttingen. Katharina Simon, Oberbürgermeister-Kandidatin der Göttinger Piraten, kritisiert den Wegfall der letzten verbliebenen Haftpflichtversicherer. „Das bedeutet faktisch ein Berufsverbot für die freiberuflichen Hebammen, die bislang schon über Gebühr belastet wurden. Alleine in Göttingen werden 2015 mehr als 100 kompetente, gut ausgebildete Hebammen arbeitslos. Allerorten wird über den demographischen Wandel lamentiert – dass eine jahrzehntelange Politik der Missachtung der Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger dafür ursächlich verantwortlich ist und auch nur die Politik hier Abhilfe schaffen kann, wird von den Politikern gerne übersehen. Krippenplätze allein reichen dafür nicht aus, werdende Mütter, werdende Eltern wollen selber bestimmen, wo und wie sie die Geburt ihrer Kinder gestalten, die Familien wollen ernst genommen werden! Ab 2015 gibt es leider einen weiteren Grund mehr, sich gegen Kinder zu entscheiden.“

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s